Gemeinde Immenstaad

Seitenbereiche

Weiter zur Tourismusseite

Leben & Wohnen

Volltextsuche

Unser Pädagogischer Ansatz

Unser Pädagogischer Ansatz

Wir arbeiten in unserer Einrichtung nach einem offenen Konzept.
Geschlossene Gruppenräume und traditionelle Raumkonzepte werden in der offenen Arbeit aufgelöst, um den Kindern mehr Bewegungs- und Entdeckungsraum zu ermöglichen.
So können sie ihren Spielinteressen in den verschiedenen Funktionsräumen entsprechend ihrer Bedürfnisse selbständig nachgehen und Spielorte sowie Spielpartner selbst wählen. Es macht die Kinder zu aktiven Gestaltern ihrer Umwelt. Dies fördert die Selbst- und Mitbestimmung des einzelnen Kindes.
In der offenen Arbeit wird das Kind als ein autonom handelndes Subjekt gesehen, das seine Identität durch seine Wirklichkeitskonstruktion entwickelt, es ist Akteur seiner Entwicklung.
Wir sehen unsere Aufgabe darin, eine verstehende und einfühlsame Haltung einzunehmen, um die Kinder beim eigenverantwortlichen Handeln zu begleiten. Die Achtung des Kindes, sowie die Befähigung und Ermutigung zu größtmöglicher Selbständigkeit und Eigenaktivität stehen dabei im Vordergrund.

Das Zitat von Maria Montessori ergänzt unsere pädagogische Haltung. Wir gestalten den Kindern eine ihren Bedürfnissen angepasste Umgebung und ermöglichen ihnen dadurch sich in ihrer Ganzheit zu entfalten und eigene Fähigkeiten und Ressourcen weiterzuentwickeln. Jedes Kind bekommt die Zeit zur Verfügung, die es für seine individuelle Entwicklung benötigt.
Das Kind soll seinem individuellen Entwicklungsplan folgen können. Selbsttätigkeit dient für uns als Basis zur Entwicklung von Ausdauer, Konzentration, Selbstständigkeit und Verantwortungsgefühl.

Öffnung bedeutet für uns aber auch, die Öffnung der Tagesstätte zu seinem Umfeld.
Dafür erkunden wir mit den Kindern die Natur und unsere Umgebung um lebensnahe Erfahrungen zu sammeln.

Wir erachten ebenso die Öffnung des Hauses für die Eltern für sehr wichtig. Die Arbeit in der Einrichtung muss für die Eltern transparent gestaltet sein. Sie können auf diese Weise an der pädagogischen Arbeit teilhaben und bekommen die Möglichkeit zur Mitarbeit.

„Hilf mir, es selbst zu tun. Zeige mir, wie es geht. Tu es nicht für mich. Ich kann und will es allein tun. Hab Geduld meine Wege zu begreifen. Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will. Mute mir Fehler und Anstrengung zu, denn daraus kann ich lernen.“
Maria Montessori