Seite drucken
Gemeinde Immenstaad

Tourismusjahr 2019/2020

Artikel vom 02.06.2020

Tourismusjahr 2019/2020

Die Gemeinde Immenstaad am Bodensee verzeichnete im Jahr 2019 73.746 Gästeankünfte sowie 373.498 Übernachtungen. Durchschnittlich haben Gäste 5 Tage lang Urlaub in der Seegemeinde gemacht. Der Großteil der Gäste reist aus Baden-Württemberg nach Immenstaad, vor Nordrhein-Westfalen und Bayern.

Die wichtigste touristische Einrichtung in Immenstad ist das Strand- und Hallenbad Aquastaad, es wird von Gästen und Einheimischen sehr geschätzt. Das Familienbad hat im Jahr 2019 knapp 92.500 Besucher im Bad willkommen geheißen – trotz Schließung im Mai. Im vergangenen Jahr wurde das Bad erneut mit der blauen Flagge als einziges Strandbad am Bodensee ausgezeichnet. Durch ein neues Spielgerät wurde Außenbereich weiter aufgewertet.

Seit April 2019 ist Immenstaad teilnehmende Gemeinde bei der Echt Bodensee Card, kurz EBC. Übernachtungsgäste erhalten die Gästekarte bei Anreise und können während des Aufenthalts kostenlos mit Bus und Bahn im Bodo-Gebiet fahren sowie Ermäßigungen bei vielen Ausflugszielen nutzen. Bei einer Befragung zur Nutzung der EBC gaben rund 70 Prozent der teilnehmenden Gäste in Immenstaad an, dass Sie den öffentlichen Nahverkehr genutzt haben. Ebenfalls rund 70 Prozent der Gäste werden in Zukunft den Urlaubsort bevorzugen, bei dem sie die EBC erhalten. Knapp über die Hälfte der Teilnehmer bewerteten die EBC als sehr gut, rund 40 Prozent als gut.

Das Jubiläumsjahr 2019 stand ganz unter dem Zeichen 925-Jahre Immenstaad mit vielen Veranstaltungen wie zum Beispiel dem großen Festwochenende im Juni. Außerdem wurden unter anderem die Schilder für den Bodenseepfad und Apfelweg in Immenstaad erneuert, sowie Sonderschifffahrten nach Stein am Rhein, der Insel Reichenau und zur Insel Mainau organisiert.

Im vergangenen Jahr wurde die Tourist-Information erneut für Ihren Service mit der i-Marke des Deutschen Tourismusverbands ausgezeichnet. Eine weitere Serviceverbesserung bringt auch der Umzug in die neuen Räumlichkeiten, der im Sommer 2020 ansteht. Außerdem läuft derzeit die Rezertifizierung der Tourist-Information mit dem Siegel „Service-Qualität-Deutschland“.
Seit Mitte Mai gibt es die „Immenstaader Flüsterpost“. Diese Social Media Kampagne mit Kurzvideos über Immenstaader Beherbergungsbetriebe und deren Gastgeber wurde ins Leben gerufen, um die Persönlichkeiten, Besonderheiten und Immenstaader Anekdoten den Gästen näher zu bringen. Über das Jahr soll die Flüsterpost weiterentwickelt und auf Immenstaader Betriebe ausgeweitet werden. Außerdem wird im Herbst das Tourismusforum zum Thema „Nachhaltigkeit im Tourismus“ nachgeholt. Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Termin vom März auf den Herbst verschoben werden. Ebenfalls verschoben wird die geplante Frühjahrsaktion „Immenstaad blüht auf“. Unter diesem Motto wurden kulturelle, aktive und kulinarische Veranstaltungen für Gäste und Einheimische geplant. Diese Themenwochen werden vom 6. – 20. September 2020 unter dem Motto „Spätsommerauszeit – Immenstaad aktiv genießen“ mit leicht angepasstem Programm nachgeholt.

http://www.immenstaad.de//unsere-gemeinde/aktuelles/aktuelles-in-der-gemeinde