Aktuelles in der Gemeinde: Immenstaad

Seitenbereiche

Hauptbereich

Schwerpunktkontrollen in der Gastronomie

Artikel vom 10.11.2021

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ortspolizeibehörden in Baden-Württemberg werden in den kommenden Wochen, verstärkt in der Gastronomie die Corona-Auflagen kontrollieren. Mit dieser Schwerpunktaktion wollen das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration und das Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen auf die Einhaltung der Corona-Verordnung aufmerksam machen.

Betreibern wird empfohlen, die Gültigkeit der QR-Impfpässe ihrer Gäste per App zu checken.

Baden-Württemberg steht kurz vor dem Erreichen der Alarmstufe. Um unsere aktuelle Freiheiten beizubehalten, müssen sich alle an die Vorschriften halten. Das betrifft vor allem die Nichtgeimpften, die in der aktuellen Warnstufe nur mit PCR-Test in Restaurants dürfen. In der Alarmstufe gilt dann 2G.


Einzuhalten ist:
•    Der Gastronom, die Gastronomin hat sich die Test-, Impf- oder Genesenennachweise vorlegen zu lassen.
•    Die Nachweise sind auf ihre Plausibilität zu prüfen. Der Minister empfiehlt zugleich allen Dienstleistern den QR-Code des elektronischen Impfpasses ihrer Gäste mit einer App zu überprüfen.
      Diese „CovPassCheck-App“ kann jeder kostenlos herunterladen.
•    Eine Vorlagepflicht des amtlichen Ausweises/Personalausweises zum Abgleich mit dem Test- oder Impfnachweis verlangt die Corona-Verordnung nicht.
•    Der Betreiber kann eine Zutrittsgewährung im Wege seines Hausrechts von der Vorlage eines Lichtbildausweises abhängig machen.

 

Weitere Informationen unter https://stm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/schwerpunktkontrollen-in-der-gastronomie/