Abfall & Wertstoffe: Immenstaad

Seitenbereiche

Hauptbereich

Abfallbeseitigung

Abfallbeseitigung ist eine Aufgabe des Landkreises. Ansprechpartner ist deshalb das Abfallwirtschaftsamt des Landratsamtes Bodenseekreis in Friedrichshafen. Nähere Informationen finden Sie auf dessen Homepage.

Weitere wichtige Informationen erhalten Sie hier.

Containerstandorte

Die Containerstandorte finden Sie hier.

Abfuhrkalender

Den Abfuhrkalender finden Sie hier.

Rest- und Biomüll

Der Landkreis erhebt neben der Jahresgebühr (die sich aus der gemeldeten Personenzahl ergibt) auch eine jährliche Behältergebühr. Die Gebühr ist abhängig von der Behältergrösse (60 - 240 l) und der Häufigkeit der Leerung (zwei- oder vierwöchig). Beides können Sie innerhalb bestimmter Grenzen selbst wählen.

Was mache ich, wenn der Mülleimer versehentlich nicht geleert wird?

Bitte wenden Sie sich an die

  • Abfallwirtschaft Bodensee
    Telefonnummer: 07541 401093
  • oder die Abfallberatung des Landratsamtes
    Telefonnummer: 07541 204-5199E-Mail schreiben

Gelber Sack

In den gelben Säcken werden Kunststoffverpackungen (Folien und Behälter) und Styropor gesammelt und monatlich entsorgt. Die gelben Säcke werden zu Beginn des Jahres durch die zuständigen Abfuhrunternehmen an die Haushalte verteilt. Sollten Sie noch weitere Säcke benötigen, können Sie diese im Rathaus der Gemeinde Immenstaad erhalten.

Wertstoffe

Neben Rest-, Biomüll und Verpackungen werden noch folgende Wertstoffe getrennt gesammelt: Altglas (getrennt nach Farben) Altpapier und Kartonagen werden in den Wertstoffcontainern in Ihrem Wohngebiet und auf dem Recyclinghof gesammelt.  Ausserdem führt der TuS Immenstaad in regelmäßigen Abständen Strassensammlungen durch. Auf dem Recyclinghof der Gemeinde Immenstaad können noch folgende weitere Wertstoffe in haushaltsüblichen Mengen abgegeben werden:

  • Altfett
  • Altglas
  • Altmetall
  • Aluminium
  • Buntmetalle
  • CD´s
  • Dosen
  • Elektrogeräte
  • Elektrokabel
  • Energiesparlampen
  • Gartenabfälle
  • Haushaltsbatterien
  • Holz
  • Kabel
  • Kork
  • Styropor
  • Schrott
  • Schuhe
  • Tonerkartuschen

Adresse:
Recyclinghof Immenstaad, Herrenweiherweg 1 (an der K7745 in Richtung Kippenhausen)

Öffnungszeiten
Freitag 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr und Samstag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Weiter zur Homepage

Altkleider

Diese werden in regelmäßigen Abständen von gemeinnützigen Vereinen und Organisationen gesammelt.

Sperrmüll

So funktioniert´s:

  1. Erst anmelden per Sperrmüllkarte, Fax oder hier im Internet.
  2. Falls ein Umzug ansteht, bitte beachten Sie, dass zur Planung der Abfuhr mindestens vier Wochen nötig sind.
  3. Bitte unterschiedliche Abfallarten (Holz; Sperrmüll, Altmetall und Elektrogeräte) bei der Anmeldung beachten, denn die Abholung erfolgt von drei verschiedenen Fahrzeugen.
  4. Bitte Terminmitteilung abwarten und dann erst am Vortag des aufgeführten Termins die Abfälle rausstellen. Frühzeitige Bereitstellung ärgert die Nachbarschaft und führt zur wundersamen Vermehrung Ihrer Abfälle!
  5. Bitte nach Abfallsorte gruppiert am Straßenrand gut sichtbar bereitstellen, das erleichtert der Abfuhrfirma die Abholung.
  6. Bereitstellung muss bis spätestens 6.00 Uhr am Abholtag erfolgen.
  7. Bitte unbedingt Telefonnummer angeben, für eventuelle Rückfragen der Abfallberatung.
  8. Falls sich der Abholort von der Benachrichtigungsadresse unterscheidet, bitte unter Sonstiges vermerken.
  9. E-Mail-Adressen bitte gut lesbar vermerken, damit die Benachrichtigung auch erfolgreich ist und bitte auch Änderung der E-Mail-Adresse oder Internetstörungen melden.
  10. Haben Sie drei Wochen nach Anmeldung nichts gehört, dann versichern Sie sich bei der Abfallberatung, dass Ihre Anmeldung registriert ist, vielleicht ging die Benachrichtigungskarte oder die Terminmitteilung per E-Mail verloren

Problemstoffsammlungen

Vom Abflussreiniger über Lacke und Verdünnungen bis zum Zweikomponentenkleber kann Problemmüll in haushaltsüblichen Mengen beim Problemmüll-Mobil 2 mal jährlich auf dem Parkplatz Linzgauhalle abgegeben werden. Die Termine entnehmen Sie bitte dem aktuellen Abfuhrplan. Außerdem können diese auch beim Recyclinghof während dessen Öffnungszeiten abgegeben werden.

Kompostieren

Kompostieren, aber wie?

Um unsere Gemeinde weiterhin sauber zu halten sind wir alle gefragt. Dazu zählt auch das richtige Kompostieren, um keine Kleintiere wie Ratten anzuziehen.

Als Kompostplatz sind halbschattige Plätze auf offenem Boden geeignet. Um zu verhindern, dass Nager sich an dem Kompost zu schaffen machen, hilft das Anbringen eines Drahtgitters am Boden. Aber was darf nun alles kompostiert werden? Es können organische Abfälle aus dem Garten und Haushalt wie beispielsweise Laub, Rasenschnitt, Pflanzen, aber auch Obst- und Gemüsereste, Eierschalen und auch Einstreu und Mist aus der Kleintierhaltung kompostiert werden.

Ganz wichtig ist es jedoch keine gekochten Essensreste, Fleischabfälle, wie auch Knochen im Kompost zu entsorgen, da dies Ratten anlockt.

Wir bitten Sie daher bedacht zu kompostieren und den produzierten Müll verantwortungsbewusst zu entsorgen. Zusammen für eine saubere Gemeinde.